Die Anderen

 

 

Unter der Rubrik "Die Anderen" verweisen wir auf schon bestehende Online-Archive ausländischer behindertenpolitischer Zeitschriften und natürlich auf die von uns gehosteten Zeitschriften, die uns wichtig und teuer sind.

 


 

Schweiz

PULS - Drucksache aus der Behindertenbewegung

 

Die Zeitschrift PULS, herausgegeben von 1976 bis 1994, war eines der wichtigsten Sprachrohre der Behindertenbewegung in der Schweiz. Die Zeitschrift wurde von 1976 bis 1985 gemeinsam von den Vereinen ‚Impuls’ und ‚Club Behinderter und Ihrer Freunde’ CeBeeF herausgegeben. Ab 1986 war der CeBeeF alleiniger Herausgeber der Zeitschrift PULS, die seit diesem Zeitpunkt mit dem Untertitel ‚DruckSache aus der Behindertenbewegung’ geführt wurde. Der Verein CeBeeF wurde Ende 1992 in ANORMA umbenannt. Der Verein löste sich Ende 1993 auf, die letzte Nummer der Zeitschrift erschien anfangs 1994.

Die Schweizerische Gesellschaft für Disability Studies (SGDS) hostet die Zeitschrift PULS auf retro.seals. Der Verein hat seinen Sitz in Zürich und bezweckt die Förderung der sozial- und kulturwissenschaftlichen Erforschung der Gesellschaft ausgehend von der Erfahrung einer Behinderung.

 

Archiv extern auf e-periodika Schweiz

http://www.e-periodica.ch/digbib/volumes?UID=pul-002

 

Österreich

Zeitschrift LOS 

 

Die Gesamtausgabe der österreichischen Zeitschrift "LOS" findet sich auf bidoc, der digitalen Bibliothek zur Integrativen/Inklusien Pädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Leopold Franzens Universität Innsbruck. Die Zeitschrift ist von 1983 bis 1992 mit 36 Nummern in unregelmäßigen Abständen erschienen. Sie war das Organ der kritischen Behindertenbewegung in Österreich. Die Zeitschrift kann inzwischen als zeitgeschichtlich "historisch" bezeichnet werden, sie ist ein Dokument der Geschichte und des Selbstbewusstseins der "Selbstbestimmt-Leben-Bewegung" in Österreich.

 

Extern: Auf den Seiten des bidok in Österreich gehostet:

http://bidok.uibk.ac.at/bibliothek/archiv/los.html

 

Österreich

bidok - behinderung l inklusion l dokumentation

 

Nutzer_innen haben Zugang zu barrierefreien Texten und Materialien. Jährlich nutzen dieses Angebot 150.000 Menschen. Für Autor_innen bietet bidok eine Plattform zur Erst- und Wiederpublikation von Aufsätzen, Sammelbandbeiträgen, Monographien, hervorragenden Abschlussarbeiten, sowie Vorträgen.

 

Externer Link zum bidok-Archiv

http://bidok.uibk.ac.at

 

Österreich

Crip Magazine

 

Das Crip Magazine ist ein selbstorganisiertes Zeitschriftenprojekt. Es versteht sich als Kunstprojekt und Sammlung von Materialien zu Crip-Themen, Kunst- und Kulturproduktion. Die Beiträge stammen zu 80% von KünstlerInnen mit Behinderung und eröffnen eine selbstbestimmte und ermächtigte Perspektive auf behinderte Verkörperungen und Realitäten. Das Magazin beinhaltet Beiträge, die Schmerz zum Thema haben und eine transformative Perspektive auf Body-Issues und körperliche soziale Beziehungen eröffnen. Das Crip Magazine bezieht sich auf die historische Kämpfe und die Geschichte der Behindertenrechtsbewegungen und möchte diese ins Gedächtnis rufen.

Das Projekt wurde 2012 von der Künstlerin Eva Egermann ins Leben gerufen.

 

Externer Link Crip Magazine

http://cripmagazine.evaegermann.com

 

DOMINO 
- Nachrichtenmagazin für gehinderte Menschen 

 

so heißt das vierteljärlich erscheinende behindertenpoli­tische Magazin aus Österreich.

Aus: Die Randschau 3/1994

Mit einer Startauflage von 10.000 Exemplaren versucht DOMINO ein finanziell abgesi­chertes Rad in die Tür des deutschsprachigen Zeitschriften­markts zu bekommen. Nach dem Niedergang der österreichi­schen Zeitschrift ‚los‘ (eingestellt vor ca. anderthalb Jahren), ist die ‚domino‘ das Erfrischendste, was deutschsprachige Behindertenpolitik seit langem zustande gebracht hat.

Die Verantwortlichen bürgen für Qualität, Andreas Oechsner als verantwortlicher Redakteur wartet in der Nr. 2 mit einem brillanten Editorial zur ‚Gewalt gegen Behinderte‘ auf.

Erwin Riess dürfte den Leserinnen der ‚randschau‘ zumindest durch seine ‚Groll-Texte‘ durchaus bekannt sein (die ‚randschau‘ Redaktion zumindest hat ‚Groll‘ fest in ihr Herz geschlossen) und schreibt für ‚domino‘ als Freier.

Martin Ladstätter besorgt die Redaktion, Franz Huainigg und Silvia Oechsner bilden als ebenfalls Freie den Rest der (noch?) männerdominierten Redaktion. Auf 32 Seiten bietet ‚domino‘ österreichische Behindertenpolitik, die sich in der ’selbstbestimmt-leben‘-Ideologie verortet.

Heft 1/94 befasst sich mit dem österreichischen Bundespflegegeldgesetz, wobei deutlich wird, das auch anderso hart um die Pflegeabsicherung und Assistenz heftigst gestritten wird.

In Nr. 2/94 befasst sich 'domino' mit der 'Gewalt gegen Menschen mit Behinderungen'.

 

Hier im Archiv finden sich alle Ausgaben als PDF-Dateien (Danke an Andreas Oechsner)

 

1993


domino Nr. 00 1993 I Herausforderung an den öffentlichen Personennahverkehr - PDF-Datei (20,0 MB)


1994


domino Nr. 01 1994 I Bundespflegegeldgesetz eine schöne Bescherung - aber für wen?  - PDF-Datei (9,3 MB)

domino Nr. 02 1994 I Gewalt gegen Menschen mit Behinderungen/Politische Zeichen setzen für ein Gleichstellungsgesetz - PDF-Datei (34,1 MB)

domino Nr. 03 1994 I Eisenbahn - Reisetraum(a)? - Zwischen Fleischpalatschinken und Recht statt Gnade - PDF-Datei (43,1 MB)

domino Nr. 04 1994 I Eine schöne Bescherung... ...ORF ...Bundesregierung - PDF-Datei (9 MB)


1995


domino Nr. 01 1995 I Schulintegration - den Bach hinunter? / Urlaub - wohin und wie? - PDF-Datei (7,9 MB)

domino Nr. 02 1995 I Zwischen Leistungswahn und sinnvoller Arbeit - PDF-Datei (9,6 MB)

domino Nr. 03 1995 I Sondernummer: Hände weg vom Pflegegeld - Aufruf zur Demonstration am 22, September 1995 - PDF-Datei (9,6 MB)

domino Nr. 04 1995 I EU Diskriminierungsverbot - PDF-Datei (1,1 MB)

domino Nr. 05 1995 I New York - eine Stadt fasziniert - PDF-Datei (8,4 MB)

 

1996


domino Nr. 01 1996 I Blinde im Busch - PDF-Datei (9,7 MB)

domino Nr. 02 1996 I Mobil in Amsterdam - PDF-Datei (9,4 MB)

domino Nr. 03 1996 I Atlanta 1996 - PDF-Datei (10,9 MB)

domino Nr. 04 1996 I Getanzte Provokation - PDF-Datei (11,3 MB)

 

1997


domino Nr. 01 1997 I Schifahren mit Florian - PDF-Datei (7,3 MB)

domino Nr. 02 1997 I Geliebtes Automobil - PDF-Datei (10, 9 MB)

domino Nr. 03 1997 I People First - Jetzt reden wir! - PDF-Datei (8,6 MB)

domino Nr. 04 1997 I Wenn die Liebste kommt - Liebe, Partnerschaft, Sex - PDF-Datei (9,1 MB)

domino Nr. 05 1997 I Aus der Norm - Fotoportrait vom Carole Piguet - PDF-Datei (6,8 MB)

 

1998


domino Nr. 01 1998 I Füttern verboten! - Portrait eines Kabarettisten - PDF-Datei (5,7 MB)